Die fünf alchemistischen Elemente

Alchemie, vier Elemente

Art Print / Faksimile  –  620 x 500 mm

handsigniert und als Unikat mit kleiner Handzeichnung ergänzt

79,00 

79,00 

Enthält 19% MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

1 vorrätig

Feuer, Wasser, Erde und Luft gelten seit der Antike als die Grundelemente allen Seins (zu verstehen als Grundprinzipien, nicht zu verwechseln mit den chemischen Elementen [Stoffe, die durch kein chemisches Verfahren in einfachere zerlegt werden können]).
Als fünftes, den anderen zugrunde liegendes Trägerelement, gilt der Äther, von Aristoteles (384-322 v. Chr.) Quintessenz genannt.
Die diesen alchemistischen Elementen seit dem 16. Jahrhundert vor allem durch Paracelsus zugeordneten Wesenheiten (Elementarwesen) sind: für die Erde der Gnom oder Zwerg, für das Feuer der Feuersalamander, für die Luft die Sylphe (Luftgeist) und für das Wasser die Nixe oder Undine.
Alle Grundelemente stehen in sich ergänzender Wechselwirkung miteinander und ihre Wesenheiten zentrieren sich um die Quintessenz, den König, der sie hält und regiert.